Edit 18.02.2021 12:21 Uhr

17.02.2021 11.00 Uhr

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Auch nach den Winterferien gilt für unseren Landkreis:

Der Besuch der Schule ist Schülerinnen und Schüler untersagt. Kinder in den Jahrgangsstufen 5 und 6 können nur unter bestimmten Voraussetzungen eine Notfallbetreuung in Anspruch nehmen.

Es findet grundsätzlich Distanzlernen statt. Davon ausgeschlossen sind weiterhin die Abschlussklassen. Für die 10. Klassen findet also Präsenzunterricht statt.

Alle Schüler, die ab Montag 22.02.2021, am Unterricht bzw. der Notbetreuung teilnehmen, haben eine ausgefüllte und unterschriebene Gesundheitsbestätigung vorzulegen. http://regs-loecknitz.de/wp-content/uploads/2021/02/Formular-zur-Gesundheitsbestaetigung.pdf

Die Klassen 7 bis 9 bleiben generell im Distanzunterricht.

Wenn Erziehungsberechtigte. die Notfallbetreuung in der Schule in Anspruch nehmen wollen, müssen sie eine Unabkömmlichkeitserklärung ausfüllen, einschließlich der Bestätigung vom Arbeitgeber. Außerdem müssen sie erklären, dass eine private Kinderbetreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann. Selbständige legen zur Unabkömmlichkeit eine entsprechende Eigenerklärung vor. Dies bedeutet, dass (zusätzlich zur Gesundheitsbestätigung) zwei Formulare –die Selbsterklärung  http://regs-loecknitz.de/wp-content/uploads/2021/01/Selbsterklaerung_Notfallbetreuung.pdf und die Unabkömmlichkeitsbescheinigung http://regs-loecknitz.de/wp-content/uploads/2021/01/Unabkoemmlichkeitsbescheinigung-Beschaeftigte.pdf http://regs-loecknitz.de/wp-content/uploads/2021/01/Unabkoemmlichkeitsbescheinigung-Selbststaendige.pdf –vorzulegen sind.

Mit freundlichen Grüßen G.Kasper